/ Pressemitteilung

Hamburg Port Authority setzt auf Qualität

Bei der Einführung ihrer neuen Lohn- und Gehaltsabrechnung auf Basis von SAP HCM beauftragt die Hamburg Port Authority Projektmanagementunterstützung von akquinet

Hamburg, 23.11.2017. Die Entwicklung des Hamburger Hafens zu einem der weltweit führenden maritimen Logistikzentren ist dem konsequenten Bestreben zu verdanken, besser zu sein als der Wettbewerb. Dieser Anspruch gilt auch für das Projekt zur Einführung der neuen Lohn- und Gehaltsabrechnung.

Das alte Verfahren zur Berechnung der Löhne und Gehälter der Mitarbeiter der HPA soll Ende 2018 abgelöst werden. „Mit der Entscheidung für die SAP-Lösung HCM PY sind wir sicher, eine zugleich effiziente und zukunftssichere Lösung gefunden zu haben, die flexibel an die zukünftigen Bedarfe der HPA angepasst werden kann“, so Lars Wentorp, CIO und Head of IT bei HPA.

Wegen des relativ kurzen Zeitraums für die Realisierung und der komplexen Anforderungen, insbesondere im Bereich der unständigen Bezüge, hat sich die HPA für ihr Projekt- und Qualitätsmanagement externe Unterstützung an Bord geholt, die gemeinsam mit dem internen Projektmanagement der HPA die Steuerung des Einführungsdienstleisters übernimmt.

 

Fachlicher Ansprechpartner bei AKQUINET:
Robert Fink
E-Mail: Robert.Fink(at)akquinet.de

Herausgeber:
akquinet AG
Paul-Stritter-Weg 5
22297 Hamburg
www.akquinet.de

Tel.: 040/4088173-0
E-Mail: info@remove-this.akquinet.de

Pressestelle:

Public Relations v. Hoyningen-Huene
Heimhuder Straße 79
20148 Hamburg

Angela Sauerland
Tel.: 040/41 62 08-21
Fax: 040/41 62 08-22
E-Mail: ans@remove-this.prvhh.de

Seite empfehlen