/ Pressemitteilung

SAST GRC Suite feiert zehnjähriges Jubiläum

- SAP-Security-Software der akquinet AG am Markt etabliert

- Geschäftsführer Ralf Kempf: „Konzerne haben Vertrauen in uns.“

- Kunden profitieren von kurzen Entscheidungswegen und schnellen Projekt-Durchläufen

- Neu: Echtzeitüberwachung als Managed Service über SAP Security Operation Center (SAP SOC)

 

Hamburg, 9. Juni 2016. Seit zehn Jahren gibt es die SAST GRC Suite der akquinet AG, eine umfassende, erprobte und wirtschaftliche Lösung für die vollständige Absicherung der SAP-Systemlandschaft im Unternehmen. Auf einer internen Feier erinnert sich Geschäftsführer Ralf Kempf an die Anfänge und freut sich auf Weiterentwicklungen mit seinem erfahrenen Team.

Mit einem internen Festakt feierte Ende Mai das gut 40-köpfige Team rund um die SAST GRC Suite der akquinet AG den zehnten Geburtstag der erfolgreichen SAP-Security-Lösung. Erfinder und kreativer Vordenker der Anwendung mit inzwischen zwölf Modulen ist der SAP-Security-Experte Ralf Kempf, Geschäftsführer von akquinet: „Durch meine Beratungen bei Kunden merkte ich damals, dass sich hier im Bereich SAP Security ein großer Markt entwickelt.“ Nach den ersten Produktideen im Jahr 2004 nutzte 2005 bereits ein erster Kunde einen SAST-Prototypen. 2006 wurde offiziell das Markenlogo für die SAST GRC Suite eingetragen, berichtet er.

„Nun ist die SAST Suite ‚erwachsen geworden‘: Wir sind ein führender SAP-Security-Anbieter und auf allen Messen vertreten. Konzerne haben Vertrauen in uns, dieses Renommee haben wir uns in den letzten zehn Jahren erarbeitet. Ich bin sehr dankbar dafür, was wir als Team bisher erreicht haben“, resümiert Ralf Kempf. Er betont, dass die hohe Innovationskraft nur deshalb möglich sei, weil in dem familiären Team jeder eigenverantwortlich arbeite und neue Ideen einbringe. Auf die Frage, was akquinet von Marktbegleitern unterscheide, sagt er: „Die Kunden merken bei uns schnell, dass sie neben viel Know-how und Erfahrung von kurzen Informations- und Entscheidungswegen profitieren und ihre Projekte so schnell und flexibel umsetzen können.“

Kempf kündigte als Neuentwicklung den SAP Security Operation Center (SAP SOC) an, der den Anwendern eine Echtzeitüberwachung ihrer SAP Systeme als Managed Service ermöglicht. Hiermit können sie eine lückenlose Überwachung der Sicherheit ihrer Systeme zu günstigen Pauschalpreisen einrichten, ohne in personelle Ressourcen wie z. B. SAP Security-Experten investieren zu müssen. Letzte Entwicklungen der SAST GRC Suite waren die SAP-Echtzeitüberwachung per Smartphone-App und das Modul SAST Security Radar. Es bietet Unternehmen einen kompletten Sicherheitsüberblick über ihre Unternehmens-IT. Der SAST Security Radar analysiert alle SAP-Berechtigungen und Konfigurationseinstellungen inklusive der Systemebenen und Logdateien in Echtzeit. Über eine Standard-Schnittstelle lässt sich das Modul an eine SIEM-Lösung wie den IBM QRADAR anbinden. Ralf Kempf erklärt: „Andere SAP-Security-Tools analysieren Berechtigungen und Systemkonfigurationen nur stichtagsbezogen und überwachen nicht alle Technologieebenen. Wir sind mit der SAST GRC Suite da schon weiter. Auch in den nächsten zehn Jahren werden alles daran setzen, dass hoher Schaden von Unternehmen abgewendet werden kann.“

Über die SAST GRC Suite
Über den
SAST Security Radar
Über das Modul
SAST Mobile Protect

Ralf Kempf, Geschäftsführer von akquinet, erinnerte sich auf der Jubiläumsfeier an die Anfänge der SAST GRC-Suite.

Herausgeber:
akquinet AG
Paul-Stritter-Weg 5
22297 Hamburg
www.akquinet.de

Tel.: 040/4088173-0
E-Mail: info@remove-this.akquinet.de

Pressestelle:

Public Relations v. Hoyningen-Huene
Heimhuder Straße 79
20148 Hamburg

Florian Köfler
Tel.: 040/41 62 08-25
Fax: 040/41 62 08-22
E-Mail: fk@remove-this.prvhh.de

Seite empfehlen

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden