/ Pressemitteilung

Hohes Niveau

Materia setzt mit Alto neuen Trend im Softseating

Das Design-Label Materia schraubt das Softseating in bisher ungeahnte Höhen: Mit Alto stellte Materia auf der Stockholm Furniture Fair im Februar ein Sofaserie vor, die mit 630 mm eine bisher einzigartige Sitzhöhe erreicht.

Mit Alto kann Materia ein echtes Alleinstellungsmerkmal für sich verbuchen. Nicht nur das Hinsetzen und Aufstehen aus dem bequemen Möbel fällt leicht, auch behält man im Sitzen stets den Überblick. Das vielseitige Programm von Designer Mattias Stenberg ist dabei ebenso formschön wie vielseitig. Das schlichte Design ermöglicht es auch, mehrere Elemente zu größeren Möbelgruppen zusammenzufügen. Die geschwungene Form der Polster ist von innen als auch von außen sichtbar, wodurch Alto aus jeder Perspektive eine gute Figur macht. Eine eingenähte Tasche für Materialien oder Zeitschriften, wahlweise am rechten oder linken Seitenelement, ist optional verfügbar. Alto ist als Sessel, Zweisitzer, Dreisitzer und Ecksofa erhältlich.

Die hohen Besprechungstische und -stühle der Kinnarps-Marke Materia haben in der modernen Meetingkultur bereits Maßstäbe gesetzt. Tischhöhen von bis zu 1150 mm mit entsprechenden Barhockern sind nicht nur für spontane Zusammenkünfte zum Standard geworden. Die erhöhten Möbel von Materia gelten heute als die Alternative für kreative Treffen. Mit Alto führt Kinnarps den Trend jetzt fort.

Herausgeber:
Kinnarps GmbH
Lutherring 31
D-67547 Worms
www.kinnarps.de

Tel.: +49 6241 4003-0
Fax: +49 6241 4003-1366
E-Mail: info@remove-this.kinnarps.de

Pressestelle:
Public Relations v. Hoyningen-Huene
Heimhuder Str. 79
D-20148 Hamburg

Antje Strohkark
Tel.: 040/41 62 08-14
Fax: 040/41 62 08-22
E-Mail: as@remove-this.prvhh.de


Seite empfehlen

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden