/ Pressemitteilung

Kinnarps und der neue Freiraum

Neuheiten von der Stockholm Furniture Fair 2020 - Kinnarps-Gruppe unterstützt Agilität

Agilität gilt als eine der vielversprechendsten Antworten auf die Herausforderungen der sich stetig wandelnden Arbeitswelt. Auch wenn der Wunsch da ist, sind laut einer gemeinsamen Studie der Beratungsfirma Kienbaum und der Jobplattform Stepstone deutsche Unternehmen vom agilen Arbeiten noch weit entfernt.

Wie Agilität funktionieren kann, machen die skandinavischen Länder schon länger vor. Flache Hierarchien, Mitbestimmung und Freiräume, wichtige Voraussetzungen für agile Prozesse, sind hier weit verbreitet. Die Büro-Einrichtung ist an die Arbeitsweisen angepasst. Auf der Stockholm Furniture Fair vom 4 bis 8. Februar hat die Kinnarps-Gruppe mit ihren Marken Materia, NC Nordic Care und Skandiform Produkte vorgestellt, die agile Strukturen mit offener Kommunikationskultur, Kreativität und Flexibilität unterstützen.

Rocca von Materia

Der Hocker Rocca wurde von dem deutschen Designer Alexander Rehn gestaltet. Die verspielte Formgebung fördert das aktive Sitzen und seine Stahlrohre verleihen dem Hocker ein minimalistisches Design. Fußring und Sitzfläche bilden eine harmonische Einheit, sorgen für hohen Komfort

und für Beweglichkeit. Der leichte Hocker lässt sich ganz einfach zu formlosen Besprechungen mitnehmen. Ein außergewöhnliches Möbelstück für agile Einrichtungskonzepte. Das Gestell gibt es in den elf Farben der Colours by Materia u.a. in Senf, Rotorange, Burgunderrot und Sturmblau.

Pilot Konferenzstuhl von Materia

Bei dem komfortablen Konferenzstuhl mit einer leicht geneigten Rückenlehne und sanft geschwungenen Armlehnen verschmelzen die Öffnung zwischen Sitz und Rücken in einem funktionellen Design. Pilot verfügt über eine Wippmechanik und ist sowohl höhenverstellbar als auch drehbar, was einen flexiblen und ergonomischen Sitzkomfort bietet. Design: Fredrik Mattson

Hopper Tisch von Materia

Der Beistelltisch Hopper macht seinem Namen alle Ehre. Der praktische kleine Tisch mit einem auffälligen Design ist in der Höhe verstellbar. Von 535 mm bis 730 mm kann er per Knopfdruck im Handumdrehen an andere Möbel und Arbeits-Umgebungen angepasst werden. Der Knopf ist elegant in die Tischplatte integriert, die technischen Finessen sind in der Beinkonstruktion verborgen. Dank des drehbaren Gleiters lässt sich Hopper bequem zu sich heranziehen. Die Tischplatte ist aus Metall, Glas und massivem Holz erhältlich. Design: Mattias Stenberg

Vagabond Project und Vagabond Screen von Materia

Mit Vagabond Project und Vagabond Screen erweitert Materia die erfolgreiche Vagabond Arbeitsplatz-Serie für agile Arbeitsumfelder um Konferenztische und einen Projekttisch. Die flexiblen Tische auf Rollen haben vielen Anwendungsmöglichkeiten und sind für sich ändernde Umgebungen geschaffen. Die Tische in verschiedenen Formaten und den Höhen 730 und 900 mm verfügen optional über Steckdosen und USB-Anschlüsse und eine in die Tischplatte eingelassene Zubehörbox. Diese bietet beispielsweise Platz für Grünpflanzen, Schreibblöcke und Stifte. Einer Meta-Studie der Universität Erlangen zufolge haben Pflanzen im Büro einen positiven Einfluss auf die Kreativität.

Bei Vagabond Screen lassen sich an dem hohen Seitenelement Beschläge für die einfache Montage von Bildschirmen befestigen. Die Rückseite des Seitenelements bietet Platz für ein Whiteboard oder Zubehörboxen, die gleichzeitig die Rückseite des Bildschirms verbergen. Design: Marie Oscarsson

Stuhl Gepetto von NC Nordic Care

Der komfortable Gepetto Stuhl kombiniert Verspieltheit mit Funktionalität und bleibt dabei dem Markenzeichen von NC treu, inklusives Design anzubieten. Gepetto wird humorvoll als „SMS-Stuhl“ bezeichnet und verfügt über auffällige Armlehnen, die die Ellbogen beim Schreiben oder Arbeiten mit dem Handy hervorragend stützen. Der Stuhl ist stapelbar und kann an die Tischplatte gehängt werden. Design: Peter Andersson

Wir wissen, dass 61 Prozent der Fachkräfte mehr als bereit sind für die neue Arbeitswelt mit flachen Hierarchien und Führungsverantwortung, aber nur in zehn Prozent der Unternehmen geht es tatsächlich agil zu“, sagte David Wiechmann, Director Communication + Marketing der Kinnarps GmbH, in Stockholm. „Wir sorgen daher gern mit unserer Expertise und unseren Produkten dafür, das geeignete Umfeld für Agilität zu schaffen. Dabei haben wir nicht nur die Erfahrung aus Schweden im Gepäck, sondern wir wissen auch durch unsere Beteiligung am Forschungsprojekt Office 21 des Fraunhofer Instituts IAO, dass die Möblierung und Akustik einen großen Einfluss auf die Zufriedenheit der Angestellten haben.“

Herausgeber:
Kinnarps GmbH
Lutherring 31
D-67547 Worms
www.kinnarps.de

Tel.: +49 6241 4003-0
Fax: +49 6241 4003-1366
E-Mail: info@remove-this.kinnarps.de

Pressestelle:
Public Relations v. Hoyningen-Huene
Heimhuder Str. 79
D-20148 Hamburg

Antje Strohkark
Tel.: 040/41 62 08-14
Fax: 040/41 62 08-22
E-Mail: as@remove-this.prvhh.de


Seite empfehlen

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden