/ Pressemitteilung

Kinnarps veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2023 „The Better Effect“

Der Bericht unterstreicht das Engagement des Unternehmens für Nachhaltigkeit, das tief in seinem Geschäftsmodell verankert ist.

Die Kinnarps-Gruppe, einer der führenden europäischen Anbieter von Einrichtungslösungen für Büros, Schulen und Gesundheitseinrichtungen, hat ihren Nachhaltigkeitsbericht “The Better Effect” für das Jahr 2023 veröffentlicht. Der Bericht unterstreicht das Engagement des Unternehmens für Nachhaltigkeit, das tief in seinem Geschäftsmodell verankert ist. Er berücksichtigt dabei auch die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (UN), um einen Beitrag zu den globalen Zielen zu leisten.

Als Familienunternehmen mit einem Portfolio von sieben Marken und sechs Produktionsstätten in Schweden verfolgt Kinnarps seine Ziele in sechs Schlüsselbereichen: Rohstoffe und Ressourcen, Klimaschutz, reine Materialien, soziale Verantwortung, Kreislaufwirtschaft und Ergonomie.

Biobasierte Oberflächenbehandlung

Da Kinnarps-Möbel in Räumen verwendet werden, in denen Kinder und Erwachsene einen Großteil ihres Lebens verbringen, ist es besonders wichtig, dass diese keine schädlichen Substanzen enthalten. Daher hat das Unternehmen im vergangenen Jahr einen biobasierten Lack für ausgewählte Holzdetails in der eigenen Fabrik getestet und eingeführt. Der Lack basiert teilweise auf nachwachsenden Rohstoffen aus Pflanzen anstelle von fossilen Rohstoffen und bedeutet eine Reduktion der Kohlendioxidemissionen um ca. 1,5 Tonnen pro Jahr.

Kreislaufkonzept weiter ausgebaut

Besonderes Augenmerk liegt bei Kinnarps daher auf der Entwicklung langlebiger Produkte und Innenraumlösungen, die Teil der Zirkularität sind, um die Lebensdauer von Produkten und Materialien zu verlängern. Beispiele hierfür sind neue Initiativen, wie "Materia Re-Loved" und "Re-Fold"-Kissen, bei denen alte Möbel und Reststoffe zu neuen Produkten verarbeitet werden. Zudem konnte der Einsatz von FSC-zertifiziertem Holz in der Produktion weiter ausgebaut werden.

Reduktion von CO2-Emissionen

Mithilfe externer Audits wird der ökologische Fußabdruck von Produkten aus acht verschiedenen Produktgruppen ermittelt, um somit eine fundierte Basis für weitere klimafreundliche Anpassungen zu schaffen. Diese strategischen Schritte sind Teil des ehrgeizigen Ziels von Kinnarps, die Treibhausgasemissionen bis 2030 zu halbieren und bis 2050 auf Netto-Null zu reduzieren. Darüber hinaus verstärkt das Unternehmen seine Anstrengungen, die Energieeffizienz in allen Bereichen zu verbessern und zunehmend energieeffiziente, fossile Ressourcen zu nutzen. In den vergangenen vier Jahren ist es Kinnarps gelungen, den CO2-Ausstoss um 47% zu verringern.

Logistikkonzept ausgeweitet

2023 wurden auch Lieferungen der Kinnarps Markte NC Nordic Care in das umweltfreundliche „Blue Truck“ Liefersystem aufgenommen. Damit konnte nicht nur die Anzahl der Lieferungen insgesamt reduziert werden, sondern auch den CO2-Ausstoss und die Verwendung von Verpackungsmaterial. Denn Kinnarps verpackt seine Produkte für den Transport in wiederverwendbare Decken.

Nachhaltigkeit ist für Kinnarps mehr als ein Unternehmenswert, sie wird als umfassende Verantwortung verstanden und ist seit der Gründung 1942 ein schwedisches Markenzeichen. Kinnarps hat sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit seinen Kunden langfristig nachhaltige Lösungen zu schaffen, die attraktiv und inspirierend sind und Kreativität und Effizienz fördern.

Das Unternehmen unterstützt seine Kunden von Anfang an bei der Wahl der richtigen Inneneinrichtung - eine Investition, die sich langfristig auszahlt und Nachhaltigkeit für Menschen und Organisationen schafft. Eine Zusammenfassung der unternommenen Anstrengungen wird jährlich veröffentlicht.

Der Nachhaltigkeitsbericht 2023 in einer englischen Langfassung kann hier heruntergeladen werden.

Herausgeber:
Kinnarps GmbH
Von-Steuben-Straße 4-6
D-67549 Worms
www.kinnarps.de

Tel.: +49 6241 4003-0
Fax: +49 6241 4003-1366
E-Mail: info@remove-this.kinnarps.de

Pressestelle:
Public Relations v. Hoyningen-Huene
Heimhuder Str. 79
D-20148 Hamburg

Antje Strohkark
Tel.: 040/41 62 08-14
Fax: 040/41 62 08-22
E-Mail: as@remove-this.prvhh.de


Seite empfehlen

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden