/ Pressemitteilung

Natürliche Materialien

Kinnarps lanciert gebeizte Holzoberflächen und Linoleum

Holz, Wasser und Pigmente, mehr braucht es nicht, um ausdrucksstarke und zugleich nachhaltige Materialien für Büromöbel zu schaffen. Der schwedische Büroeinrichter Kinnarps macht es vor und bringt jetzt ein erweitertes nachhaltiges Oberflächen-Portfolio auf den Markt. Die gebeizten Eschenfurniere in elf exklusiven Farben ermöglichen interessante Kombinationen mit anderen Naturmaterialien und natürlichen Farben und Textilien aus dem Kinnarps Colour Studio. Zudem nimmt Kinnarps dunkelbraunes Eichenfurnier in das Standardsortiment auf.

Die gebeizten Furniere von Kinnarps werden aus FSC®-zertifiziertem Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern hergestellt. Die Beizen aus Wasser und Pigmenten sind in vier Farbfamilien eingeteilt, so dass abwechslungsreiche Interieurs gestaltet werden können: Dunkelrot und Hellpink, Dunkelgrün und Graugrün, Dunkelblau und Graublau, Dunkelgrau und Mittelgrau. Dazu kommen Mittelbraun, Weiß und Schwarz. Der Lack enthält keine Lösungsmittel und wird in einem in sich abgeschlossenen Verfahren aufgebracht.

Bei den neuen Beiztönen handelt es sich um exklusive Entwicklungen für Kinnarps, die aus einer Zusammenarbeit von Architekten mit Kinnarps hervorgegangen sind. Da die Oberflächen im hauseigenen Spezialbetrieb gefertigt werden, kann das Unternehmen frei entscheiden, welche Beizen und Farben kreiert werden sollen und muss sich nicht danach richten, was auf dem Markt verfügbar ist. Die Beize und die Farbpigmente dringen tief in die Holzporen ein und lassen die natürliche Holzmaserung und den Glanz seiner Oberfläche hervortreten und lebendig wirken.

Trend mit Linoleum

Leinöle, Harze und Jute sind die Bestandteile von Linoleum. Die neuen, schwarzen Linoleum-Schreibtischflächen von Kinnarps bilden eine weitere ökologische Variante im Sortiment. Bei der Gewinnung und Verwertung der einzelnen Grundstoffe wird möglichst ressourcenschonend vorgegangen und es entsteht kaum Abfall. Wie viele Naturmaterialien verfügt Linoleum über eine warme Oberfläche mit angenehmer Haptik und ist darüber hinaus geräuschärmer als künstliche Werkstoffe. Das für die Möbelherstellung verwendete einfarbige, matte Linoleum eignet sich insbesondere für Konferenzräume und andere Umgebungen, in denen glatte, warme und geräuschhemmende Flächen erforderlich sind, die unempfindlich für Fingerabdrücke sind.

Die Bestrebungen der Kinnarps Gruppe unterstreichen den Anspruch, durch neue nachhaltige Verfahren und Wirtschaftsstrukturen Vorreiter in der Möbelindustrie zu sein. Erst kürzlich hat das Unternehmen seinen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht und darin mitgeteilt, dass die Gruppe ihre selbstgesteckten Emissionsziele frühzeitig erfüllt. Bis zum Jahr 2020 sollten die Emissionen um 20% reduziert werden, was bereits im Geschäftsjahr 2018 umgesetzt werden konnte. Für das Jahr 2020 wird nun eine Gesamtreduzierung um 35% angepeilt.

Herausgeber:
Kinnarps GmbH
Lutherring 31
D-67547 Worms
www.kinnarps.de

Tel.: +49 6241 4003-0
Fax: +49 6241 4003-1366
E-Mail: info@remove-this.kinnarps.de

Pressestelle:
Public Relations v. Hoyningen-Huene
Heimhuder Str. 79
D-20148 Hamburg

Antje Strohkark
Tel.: 040/41 62 08-14
Fax: 040/41 62 08-22
E-Mail: as@remove-this.prvhh.de


Seite empfehlen

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden